Einjährige Berufsfachschule Bau- und Holztechnik

Ziele  

Die Berufsfachschule vermittelt in einem Jahr berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich Bau- und Holztechnik und zugleich den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

Die Berufsfachschule verbessert die Chancen für die Aufnahme einer Berufsausbildung.

AUFNAHMEBEDINGUNGEN

Aufgenommen wird, wer einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erworben hat. Eine Anmeldung in der Berufsfachschule ist zugleich eine Selbstverpflichtung, sich für die eigene berufliche Zukunft zu engagieren. 

unterricht

Der Bildungsgang der Berufsfachschule Bau- und Holztechnik dauert ein Jahr. In der Regel werden etwa 33 Wochenstunden Unterricht erteilt.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben berufliche Grundkenntnisse im Bereich Bau- und Holztechnik.

Abschluss und Berechtigungen   

Die Berufsfachschule vermittelt in einem Jahr berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich Bau- und Holztechnik und zugleich den Hauptschulabschluss nach Klasse 10. Der Abschluss berechtigt zum Besuch der Berufsfachschule (B2).

Praktikum 

Ein dreiwöchiges Betriebspraktikum ist verbindlich vorgeschrieben.

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Sebastian Jaekel
Kontaktaufnahme

Holztechnik
Holztechnik
Holztechnik
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen